NEWS  

BFA: Außenstelle Innsbruck vorübergehend geschlossen

Die Außenstelle Innsbruck ist ab 20. März 2020 aufgrund der notwendigen Einschränkungen zur Eindämmung des COVID-19 Virus vorübergehend geschlossen. Der Dienstbetrieb wird von der Regionaldirektion Tirol übernommen.

Aufgrund der Schließung werden die Aufgaben der Außenstelle Innsbruck von der BFA-Regionaldirektion Tirol übernommen. Es darf nochmals darauf hingewiesen werden, dass vor einem persönlichen Erscheinen in der Behörde jedenfalls eine entsprechende telefonische Voranmeldung notwendig ist. Ziel ist es, den persönlichen Kontakt weitgehend einzuschränken und so die Übertragung des Virus zu reduzieren.

Die Kontaktdaten der Regionaldirektion Tirol sind auf der BFA-Website angeführt: https://www.bfa.gv.at/kontakt/start.aspx.

Wir informieren Sie auf der BFA-Website regelmäßig über die Auswirkungen des COVID-19 Virus, die im Zusammenhang mit dem Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA) stehen.


Artikel 17779
vom Donnerstag, 19.März 2020, 15:30 Uhr

Reaktionen bitte an die Redaktion

21157.jpg